Rückblick auf die Gospelnight 2010

Hier gehts zu den Bildern

Am 13. November 2010 war es endlich wieder soweit, viele Musikfreunde aus ganz Deutschland trafen sich in Hannover, um das Musikfest der besonderen Art mitzuerleben: die 23. Gospelnight. Traditionell führte der ‚Erklärbär‘ in den Abend ein und der Stimmungscheck durch Moderator Christian Schopf sorgte für die ersten La-Ola-Wellen des Abends.

Der Chor ‚Open Voice‘ eröffnete die Gospelnight mit ruhigen Worship- und Gospelsongs. Bereits nach wenigen Liedern schallten ‚Zugabe-Rufe‘ durch das Publikum, denn die souligen Stimmen und die sichtbare Hingabe beim Singen begeisterten Jung und Alt.
‚The Living Experiment‘ betrat als nächstes die Bühne. Die drei Musiker um Frontsänger Jan Ebel präsentierten ihre selbstgeschriebenen Songs (Electro/Pop) mit tiefgehender Message und brachten das Publikum so richtig in Schwung. Zeit zum Durchschnaufen und für so manche Gespräche bot die kurzweilige Pause, die durch leckere Cocktails und die legendären Riesen-Baguettes wahrlich versüßt wurde.
Als Special Guest angekündigt, boten anschließend Alex und Julius von ‚Jumpstyle Connection‘ ein Bühnenspektakel der besonderen Art: springend, tanzend und voll guter Laune rockten sie die Bühne – und das Publikum gleich mit! Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, als der letzte Act des Abends die Bühen betrat: die Band ‚Crossing‘. Die fünf Musiker begeisterten mit ihren rockigen Sounds und dem Mut, in ihren Songs jede Facette ihres Lebensgefühls als Christen ‚auszusprechen‘.
Auch dieses Jahr haben unglaublich viele helfende Hände im Hintergrund für ein gutes Gelingen gesorgt. Vielen Dank euch allen - und wir freuen uns auf ein Revival in diesem Jahr!